Der "Oikocredit Ostdeutscher Förderkreis e. V." ist aus der Fusion des Oikocredit Förderkreis Mitteldeutschland e.V. und des Oikocredit Förderkreise Nordost e.V. im Juni 2021 hervorgegangen.

Der Oikocredit Förderkreis engagiert sich für weltweite Solidarität und soziale Gerechtigkeit durch ethische Geldanlagen. Diese ermöglichen Kredite als geeignetes Mittel, um die Situation von Menschen und Gemeinschaften in Ländern des globalen Südens nachhaltig zu verbessern. Deshalb unterstützt der Förderkreis die ökumenische Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit.

Der vormalige Förderkreis Nordost wurde 1979 in Berlin-West gegründet, der vormalige Förderkreis Mitteldeutschland 1993 in Niederndodeleben bei Magdeburg. Heute hat der gemeinsame Ostdeutsche Förderkreis 2.234 Mitglieder, die über den Förderkreis rund 42 Millionen Euro in Oikocredit-Genossenschaftsanteilen angelegt haben (Stand: 31.12.2020).

Die Arbeit des Förderkreises wird vom Vorstand geleitet. Vier Mitarbeitende in der Berliner Geschäftsstelle sowie eine Referentin für Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit / Region Süd am Standort Leipzig unterstützen die Arbeit. Darüber hinaus engagieren sich viele weitere Mitglieder ehrenamtlich als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

Sitz:

Oikocredit Ostdeutscher Förderkreis e.V.
Kissingenstraße 33
D-13189 Berlin
workT: +49 30 680 57 150
faxF: +49 30 680 57 151

Geschäftsführung: 
Karl Hildebrand
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit: 
(Standort Leipzig)
Helena Funk
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!