Folge uns

button-facebook-fanpage button-folge-uns-bei-twitter

Wochenansicht
Mo. 1 Apr, 2019 - So. 7 Apr, 2019

Mo. 1 Apr, 2019

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Di. 2 Apr, 2019

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Mi. 3 Apr, 2019

Vortrag: Professor Hermann Cohen (Mi. 3 Apr, 2019 18:00 - 21:00)

Vortrag und Diskussion über den Philosophen von internationaler Bedeutung mit Wurzeln in Sachsen-Anhalt
Hermann Cohen wurde in Coswig/Anhalt geboren, dem er stets verbunden blieb. Er war der erste jüdische Professor für Philosophie in Preußen, Aufklärer, Begründer der Marburger Schule des Neukantianismus und außerdem ein angesehener Religionsphilosoph. Zu seinen Schülern zählten Persönlichkeiten wie Boris Pasternack und Ernst Reuter. Namhafter Kritiker war Ernst Bloch, der Philosoph des Prinzips Hoffnung. Cohens Gedanken zum Verhältnis von Religion und Vernunft sowie gegen Antisemitismus und Intoleranz finden in den Debatten der Gegenwart zunehmend Gehör. Der Erinnerung an den Philosophen und sein umfangreiches Werk widmet sich die an der Universität Zürich gegründete Hermann-Cohen-Gesellschaft. Referent: Dr. Hans-Jörg Willer (Cohen-Gesellschaft Coswig/Anhalt).

Do. 4 Apr, 2019

Ausstellung: Sibirien (RUS) 2018 – Ein Internationaler Fachkräfteaustausch (Do. 4 Apr, 2019 19:00 - 21:00)

sibirien cover 01Ausstellung mit Fotografien von Max Goslicki und Illustrationen von Robert Klein
Im Rahmen eines internationalen Fachkräfteaustauschs hatten Akteure aus der internationalen Jugendarbeit aus Magdeburg die Chance, zehn Tage lang die Jugendarbeit vor Ort in Sibirien kennen zu lernen. Der Austausch wurde vom Verein Meridian e.V. organisiert und führte die Akteur*innen aus Sport, Kultur und Bildung in die Altai Republik. In der an China, die Mongolei und Kasachstan angrenzenden Region leben viele Russland-Deutsche. Die Reisegruppe traf auf ein überwältigend umfangreiches Kultur- und Sprachangebot z.B. im Deutsch-Russischen Haus in Barnaul oder in Halbstadt. Partner des Fachaustausches vor Ort war die Organisation UNIT, die in den Ferien regelmäßig Sprachcamps organisiert und die Magdeburger Delegation zu einer Wanderung durch das Altai-Gebirge einlud.
„An vielen Orten in Sibirien scheint die Zeit still zu stehen und alles wirkt wie eine kleine Zeitreise einige Jahrzehnte zurück, jedoch nicht ohne äußere Spuren hinterlassen zu haben. An den Blicken und dem Interesse der Einheimischen merkt man auch, dass eine deutsche Reisegruppe hier eine absolute Rarität darstellt. Ein Juwel ist die urige Natur Sibiriens – je weiter südlich man in die Altai-Region fährt, desto malerischer und atemberaubender wird das Ambiente.“ (Robert Klein)
„Zurück nach Deutschland ging es dann mit unglaublich vielen neuen Erfahrungen - nicht nur die Altai Republik, ihre Menschen, ihre Kultur und ihre Sprache haben wir kennengelernt - auch haben wir unglaublich viel über die internationale Jugendarbeit vor Ort erfahren und viele Akteure aus diesem Bereich kennen gelernt!“ (Skady Herkenrath)
2019/2020 erfolgt der Gegenbesuch in Magdeburg – in der Zwischenzeit laden Fotos von Max Goslicki und Illustrationen des Meridian-Kunststudio-Leiters Robert Klein die Besucher*innen der Ausstellung dazu ein, an den Erlebnissen und Eindrücken der Delegation teilzuhaben.

 

Fr. 5 Apr, 2019

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Sa. 6 Apr, 2019

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

So. 7 Apr, 2019

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Such Kalender

Powered by JCal Pro - the Joomla Calendar