Wochenansicht
Mo. 19 Mär, 2018 - So. 25 Mär, 2018

Mo. 19 Mär, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Di. 20 Mär, 2018

Reflektion über Rassismus - aktuelle Tendenzen (Di. 20 Mär, 2018 14:00 - 18:00)

In diesem Kurzseminar sollen aktuelle Ansätze und Tendenzen des antirassistischen Diskurses kritisch beleuchtet werden. Im Vordergrund steht die Frage, wie gerade im pädagogischen Bereich eine intersektionale Antirassismusarbeit stattfinden könne, die auf übergreifende Solidarität statt auf neue Ausgrenzungs- und Machtmechanismen anhand arbiträrer Privilegiengrenzen setzt. Das Seminar soll komplexe Knäuel der zeitgenössischen Diskurse ein wenig erhellen und so auch eine eigene Positionierung ermöglichen. Begriffe wie Privilegien, Macht und Ausgrenzung sollen in ihrer Wirkungsweise hinterfragt werden. Angebot für Menschen mit Migrationsgeschichte, Multiplikatior*innen, haupt - und ehreanmtlich Engagierte und Interessierte.

Die Macht der Bilder - Welche Einflüsse unsere Reiseberichte auf das Denken haben (Di. 20 Mär, 2018 15:00 - 18:30)

Wenn wir auf Reisen gehen oder uns für längere Zeit im Ausland aufhalten, erleben wir unglaublich viel und möchten unseren Freund*innen und Verwandten zuhause alles hautnah und authentisch berichten. Wir wollen sie an unseren Erlebnissen, Erfahrungen und Eindrücken teilhaben lassen. Ganz egal, ob wir als Backpacker*innen unterwegs sind, einen Job, Freiwilligendienst oder ein Praktikum absolvieren – wir fotografieren und erzählen in E-Mails, sozialen Netzwerken, Postkarte oder einem eigenen Blog, was uns bewegt, überrascht oder irritiert. Zurück in Deutschland geht das Erzählen und das Zeigen von Fotos meist erst richtig los. Doch welches Bild vermitteln wir dabei? Inwieweit reproduzieren unsere Bilder sogar Vorurteile und Klischees über andere Länder? Welche Einflüsse haben unsere Reiseberichte auf das Denken?
Wenn Ihr möchtet, bringt doch gerne Fotos und Reiseberichte mit. Gemeinsam können wir mit Euch einen Perspektivenwechsel versuchen. Die Referentinnen sind Katja Paulke und Maja Sahre.

Rassismuskritik und Solidarität (Di. 20 Mär, 2018 19:30 - 21:00)

Am 20. März lädt MAGLETAN e.V. ab 19.30 in den Saal des einewelt haus ein.

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“ – Dschalâl-ed-dîn Rumî

Rassismus ist ein gesamtgesellschaftliches Problem. Doch in letzter Zeit verhandeln Aktivist*innen es verstärkt anhand interner Mikrostrukturen, die den gesellschaftlichen Anspruch von Veränderung in weite Ferne rücken lassen. Diese Gesamtperspektive ist allerdings angesichts des zunehmenden Rechtspopulismus nötiger denn je. Wie also kann eine solidarische Antirassismusarbeit aussehen, in der vom Rassismus betroffene und nicht vom Rassismus betroffene Menschen gemeinsam für eine bessere Welt einstehen, ohne die Differenzen einzuebnen? Als Referent*innen und Gäste sind Abdou Rahime Diallo aus Brandenburg, Torben Ibs und weitere Menschen eingeladen.

Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle.

 

Mi. 21 Mär, 2018

Diversity. Handeln und Wirken Diskriminierung. Risiken und ? (Mi. 21 Mär, 2018 9:30 - 16:30)

Am 21. März lädt die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit IQ „Diskriminierungskritisches Diversity und Interkulturelle Prozessbegleitung“ zu einem Workshop ein. Ab 9.30 Uhr beginnt er im Raum 117 des einewelt haus. Im Verlauf des Workshop sollen Fragen geklärt werden wie: Wie wirken Stereotypen auf unser Handeln? Wie erkenne ich Reproduktion und Weitergabe von diskriminierenden Strukturen? Für den wertschätzenden Umgang mit Verschiedenheit ist die Haltung die entscheidende Grundlage. Die Anerkennung der Vielfalt in Lebensbiografien und Lebensentwürfen umfasst die barrierefreie Gestaltung struktureller und persönlicher Interaktionen. Als Individuen sind wir stets Teil der Gesellschaft und gestalten sie als Handelnde wiederum mit. In diesem Workshop fächern sie Dimensionen von Diversity in Theorie und Praxis auf und erkunden, was sie bedeuten. Sie erfahren den Zugang um Ressourcen zu aktivieren, welche zu wertschätzenden Interaktionen beitragen. 

Referent*innen: Fabian Mußél und Elena Pfautsch

Angebot für Menschen mit Migrationsgeschichte, Multiplikator*inenn, ehrenamtlich Engagierte und Interessierte.

Spuren des Kolonialismus in Magdeburg (Mi. 21 Mär, 2018 15:00 - 17:30)

Wer war Lüderitz? Was wurde au fder Indienschau gezeigt? Und was hat Magdeburg mit Namibia zu tun? Auf der Tour erkunden wir, wie sich die koloniale Vergangenheit Deutschlands im Magdeburger Stadtbild widerspiegelt. Wir erfahren, was sich hinter dem Begriff "Völkerschau" verbirgt und welche Straßennamen und Orte Magdeburgs noch heute koloniale Bezüge haben. Anhand dieser Zeugnisse beschäftigen wir uns auf anschauliche Art und Weise mit den Themen Rassismus, Exotismus ud aktueller Erinnerungskultur. Der Weltladen Magdeburg bietet dieses Bildungsformat auf Nachfrage auch individuell angepasst Schulklassen und Gruppen an. Know your local history!

Filmvorführung "I Am Not Your Negro" (Mi. 21 Mär, 2018 17:30 - 20:30)

Als der Schriftsteller James Baldwin 1987 verstarb, hinterließ er ein unfertiges Manuskript mit dem Titel „Remember This House“. Darin beschäftigt er sich mit der Geschichte des Rassismus im modernen Amerika und greift dabei auch auf persönliche Erinnerungen an seine Freunde zurück: die Bürgerrechtsaktivisten Malcolm X, Medgar Evers und Martin Luther King, die alle drei ermordet wurden.  Regisseur Raoul Peck arbeitet dieses Material in seinem Dokumentarfilm auf und verwendet dafür vornehmlich die originalen Worte Baldwins, die Ausschnitte aus dem Manuskript werden dabei von Schauspieler Samuel L. Jackson vorgelesen. Dazu kommen Aufnahmen von öffentlichen Auftritten des Schriftstellers im Fernsehen und auf Bürgerrechtsveranstaltungen sowie Ausschnitte aus den Hollywood-Filmen, die ihn inspirierten und antrieben.

Die Filmvorführung ist kostenlos und offen für alle.

Do. 22 Mär, 2018

Kommunikation konstruktiv gestalten - Was sage ich wie, was frage ich wann? (Do. 22 Mär, 2018 9:30 - 16:30)

Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt lädt am 22. März, in Kooperation mit der Servicestelle IQ, zu einem Workshop über unterschiedliche Gesprächsformen ein. Ab 9.30 Uhr werden im Saal des einewelt haus Facetten der Kommunikation diskutiert. Erkunden sie ihre eigene Wahrnehmung auf die Kommunikationssituation in der Beratung ebenso, wie die ihrer Kundinnen und Kunden. In der Vermittlung von Informationen gibt es viel Spielraum. Die Reflexion auch soziokultureller Einflüsse zeigt neue Deutungsmöglichkeiten auf, die ihnen ermöglichen neue Aushandlungsräume zur Verständigung zu finden und Fragen in der Beratung abschließend zu erklären. Die Referenten sind Gavin Theren und Fabian Musél.

Um Anmeldung wird gebeten.

AGSA-Mitgliederversammlung (Do. 22 Mär, 2018 16:00 - 18:30)

Liebe Akteur*innen aus den AGSA-Mitgliedsorganisationen,

safe the date - Einladung folgt.

Fr. 23 Mär, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Sa. 24 Mär, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

So. 25 Mär, 2018

Veganer Mitbringbrunch (So. 25 Mär, 2018 11:00 - 14:00)

Jeden Monat lädt die Tierrechtsgruppe Veganimal zu einem öffentlichen Mitbringbrunch ein. Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern setzen sich zusammen und konsumieren nachhaltig angebaute tierfreie Produkte. Jede interessierte Person ist herzlich eingeladen vorbeizukommen. Es gibt kostenloses veganes Essen und vegane Getränke, wer möchte kann auch gerne ein (selbstgebackenes) Brot mitbringen. Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Antirassismuswochen statt.

Internationaler veganer Mitbring-Brunch (So. 25 Mär, 2018 11:00 - 14:00)

Für uns schließen sich Tier- und Menschenrechte keinesfalls aus, weshalb wir als Tierrechtsgruppe einen Beitrag für ein friedliches und verständnisvolles Miteinander aller leisten möchten. Und wie bringt man Menschen wohl besser zusammen als mit leckerem Essen?! Gegessen wird überall auf der Welt und Essen braucht auch keine einheitliche Sprache und kultur. Unser Internationaler veganer Mitbring-Brunch soll daher ein Ort der Begegnung für Menschen unterschiedlichster kultureller Hintergründe sein, wo sie sich ganz ungezwungen kennenlernen können. Nur wenn wir verstehen, dass wir trotz aller Unterschiede eines gemeinsam haben - wir sind alle Menschen - und lernen gleichberechtigt miteinander umzugehen, können wir auch für ein veranwortungsvolles und harmonisches Zusammenleben (aller Spezies) sorgen. Wir freuen uns auf ganz viele unterschiedliche mitgebrachte Speisen und eventuell Getränke beim Brunch. Diese sollten nach Möglichkeit jedoch vegan sein; d.h. ohne Fleisch, Eier und Milchprodukte. 
Bei Fragen zu Ersatzprodukten, wo man diese kaufen kann oder zum Kochen von Ersatzprodutken sind wir gerne im Vorgeld für euch da.

Such Kalender

Powered by JCal Pro - the Joomla Calendar