April 2019

Drucken

Mittwoch, April 03, 2019

Zeit:18:00 - 21:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Vortrag: Professor Hermann Cohen

Vortrag und Diskussion über den Philosophen von internationaler Bedeutung mit Wurzeln in Sachsen-Anhalt
Hermann Cohen wurde in Coswig/Anhalt geboren, dem er stets verbunden blieb. Er war der erste jüdische Professor für Philosophie in Preußen, Aufklärer, Begründer der Marburger Schule des Neukantianismus und außerdem ein angesehener Religionsphilosoph. Zu seinen Schülern zählten Persönlichkeiten wie Boris Pasternack und Ernst Reuter. Namhafter Kritiker war Ernst Bloch, der Philosoph des Prinzips Hoffnung. Cohens Gedanken zum Verhältnis von Religion und Vernunft sowie gegen Antisemitismus und Intoleranz finden in den Debatten der Gegenwart zunehmend Gehör. Der Erinnerung an den Philosophen und sein umfangreiches Werk widmet sich die an der Universität Zürich gegründete Hermann-Cohen-Gesellschaft. Referent: Dr. Hans-Jörg Willer (Cohen-Gesellschaft Coswig/Anhalt).

Donnerstag, April 04, 2019

Zeit:19:00 - 21:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Ausstellung: Sibirien (RUS) 2018 – Ein Internationaler Fachkräfteaustausch

sibirien cover 01Ausstellung mit Fotografien von Max Goslicki und Illustrationen von Robert Klein
Im Rahmen eines internationalen Fachkräfteaustauschs hatten Akteure aus der internationalen Jugendarbeit aus Magdeburg die Chance, zehn Tage lang die Jugendarbeit vor Ort in Sibirien kennen zu lernen. Der Austausch wurde vom Verein Meridian e.V. organisiert und führte die Akteur*innen aus Sport, Kultur und Bildung in die Altai Republik. In der an China, die Mongolei und Kasachstan angrenzenden Region leben viele Russland-Deutsche. Die Reisegruppe traf auf ein überwältigend umfangreiches Kultur- und Sprachangebot z.B. im Deutsch-Russischen Haus in Barnaul oder in Halbstadt. Partner des Fachaustausches vor Ort war die Organisation UNIT, die in den Ferien regelmäßig Sprachcamps organisiert und die Magdeburger Delegation zu einer Wanderung durch das Altai-Gebirge einlud.
„An vielen Orten in Sibirien scheint die Zeit still zu stehen und alles wirkt wie eine kleine Zeitreise einige Jahrzehnte zurück, jedoch nicht ohne äußere Spuren hinterlassen zu haben. An den Blicken und dem Interesse der Einheimischen merkt man auch, dass eine deutsche Reisegruppe hier eine absolute Rarität darstellt. Ein Juwel ist die urige Natur Sibiriens – je weiter südlich man in die Altai-Region fährt, desto malerischer und atemberaubender wird das Ambiente.“ (Robert Klein)
„Zurück nach Deutschland ging es dann mit unglaublich vielen neuen Erfahrungen - nicht nur die Altai Republik, ihre Menschen, ihre Kultur und ihre Sprache haben wir kennengelernt - auch haben wir unglaublich viel über die internationale Jugendarbeit vor Ort erfahren und viele Akteure aus diesem Bereich kennen gelernt!“ (Skady Herkenrath)
2019/2020 erfolgt der Gegenbesuch in Magdeburg – in der Zwischenzeit laden Fotos von Max Goslicki und Illustrationen des Meridian-Kunststudio-Leiters Robert Klein die Besucher*innen der Ausstellung dazu ein, an den Erlebnissen und Eindrücken der Delegation teilzuhaben.

 

Dienstag, April 09, 2019

Zeit:18:00 - 20:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Film: Die Kraft der Schwachen

P1030302Dokumentarfilm, im Anschluss Gespräch mit dem Filmemacher Tobias Kriele
Jorgito Jerez aus Camagüey kommt mit einer schweren Körperbehinderung zur Welt.
Er wird intensiv gefördert und unterstützt und entwickelt sich, wie es niemand für möglich gehalten hätte. Den Jungen erfüllt eine tiefe Dankbarkeit und schon als kleiner Junge reift in ihm das Bedürfnis, die ihm zugekommene Solidarität zu erwidern, seinem Land und seinen Mitmenschen etwas zurückzugeben. Als Schüler, Student und mittlerweile als angehender Journalist animiert er seine Zeitgenossen, sich für die gesellschaftspolitischen Anliegen seines Landes einzusetzen.
"Die Kraft der Schwachen" bietet nachdenkliche und sicherlich auch streitbare Perspektiven auf das heutige Kuba, auf die dort existierenden Vorstellungen von Bildung und Inklusion und dokumentiert den verblüffenden Umgang mit einer lebenseinschränkenden Behinderung. Herzlich willkommen sind alle neugierigen weltoffenen Menschen, die sich informieren möchten oder sich vorstellen könnten, den Kubastammtisch Magdeburg bei seiner Solidaritätsarbeit zu unterstützen.

Mittwoch, April 10, 2019

Zeit:15:00 - 18:00, Ort: Spielplatz Hegelstraße Magdeburg

Putzaktion der Spielplatzpaten

Engagement im Stadtteil
Mit einer Putzaktion auf dem Spielplatz Hegelstraße beteiligt sich die AGSA gemeinsam mit den anderen Spielplatzpaten – Freiwilligenagentur, Volkshochschule
und Kita Mandala – an der traditionellen Frühjahrsputzaktion „Magdeburg putzt sich“. Gemeinsam mit vielen Freiwilligen und Nachbarn wird gefegt, geharkt und geschippt, um den Spielplatz auf die neue Saison vorzubereiten. Alle, die dabei
helfen wollen, sind herzlich eingeladen. Besen, Schaufeln und Müllbeutel werden vom Stadtgartenbetrieb zur Verfügung gestellt. Als Dankeschön für alle fleißigen Helfer*innen gibt´s zum Abschluss ein Würstchen vom Grill.

Donnerstag, April 11, 2019

Zeit:19:30 - 21:30, Ort: einewelt haus Magdeburg

Abgesagt! Vortrag: Tüchtig, trendy, talentiert – eben Turin

Vortrag mit Caroline Lehmann, Berlin
„Bevor man in Italien zu studieren beginne, müsse man andernorts seinen Doktor gemacht haben“, sagte einst der berühmte Humanist Erasmus von Rotterdam…und promovierte Turin.
Das war im Jahr 1506, als Turin noch nicht zu Italien gehörte, sondern zu Frankreich, der alten Savoyer-Herrscher-Dynastie. Diese bildeten bis 1536 einen selbstständigen Staat: das Piemont.
Über 500 Jahre später hat sich das Stadtbild Turins, eine heute mystisch-moderne "Kulturstadt par excellance", stark verändert. Für viele ist sie schon zur heimlichen Hauptstadt geworden.
Caroline Lehmann, M.A. der Kunstgeschichte, Romanischen Philologie und Medienwissenschaft lässt in ihrem abwechslungsreichen Vortrag nicht nur historische Persönlichkeiten sondern auch Zeitgenossinnen und –genossenen zu Wort kommen, die gemeinsam ein facettenreiches Bild des heutigen Turin vorstellen.

Freitag, April 12, 2019

Zeit:16:00 - 19:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Fachaustausch „Schulentwicklungs-prozesse gesund gestalten“

Das AGSA-Projekt IKOE bietet Schulleiter*innen, stellvertretende Schulleiter*innen, Projektkoordinator*innen im Bereich schulische Bildung sowie Multiplikator*innen einen Fachaustausch für Führungskräfte zum Thema „Schulentwicklungsprozesse gesund gestalten“ im einewelt haus Magdeburg an.

Die Veranstaltung richtet sich an Personen mit Führungsverantwortung im schulischen Bildungsbereich. In Organisationen spielt eine gesundheitsbewusste, ressourcenorientierte und nachhaltige Führung eine immer wichtigere Rolle.
An einen Impulsvortrag zum Thema „Salutogenetische Führung“ von Herrn Dr. Thomas Piko, Dozent der Hochschule Harz, soll sich eine Diskussion zu Konzepten der Gesundheitsentstehung (Salutogenese) für Organisations- bzw. Schulentwicklungsprozesse anschließen.

Wie können Führungskräfte die Ressourcen ihrer Mitarbeitenden stärken und Arbeitsbedingungen attraktiver gestalten?
Gesundheitsfördernde wie gesundheitshemmende Einflussfaktoren sollen hierbei berücksichtigt werden.
Im dem moderierten (schulformübergreifenden) Fachkräfteaustausch werden auch die bildungspolitischen Rahmenbedingungen und individuellen Organisationsprofile berücksichtigt.

Das Angebot hat vom Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) die Reg.-Nr. WT 2019-009-10 erhalten.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei, um Anmeldung wird bis zum 05. April 2019 gebeten.

>> Einladung

Dienstag, April 16, 2019

Zeit:17:00 - 19:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Jubiläum: 20 Jahre Meridian e.V.

Jubiläumsveranstaltung der Sozial- Kulturellen Vereinigung „Meridian“ e.V.
Die Vereinsakteur*innen laden zu einem gemeinsamen Rückblick in die Geschichte der vergangenen 20 Jahre des Vereins ein und werden im Rahmen der festlichen Veranstaltung die vielfältigen Aktivitäten in einem kurzweiligen kulturellen Programm und kleinen Interviews vorstellen. Im Anschluss ist eine gemütliche Unterhaltung am internationalen Imbiss vorgesehen.
Erwartet werden Vertreter*innen aus Politik und Öffentlichkeit sowie den Partnerorganisationen der mitgliederstärksten Migrant*innenorganisation Sachsen-Anhalts. Interessierte sind herzlich willkommen und werden zur besseren Planbarkeit um Anmeldung bis zum 4. April gebeten.

Mittwoch, April 17, 2019

Zeit:9:30 - 15:30, Ort: einewelt haus Magdeburg

Fortbildung: Kommunikation konstruktiv gestalten: Was sage ich wie? Was frage ich wann?

Fortbildung / Aufbauseminar für Führungskräfte und Mitarbeitende im Themenfeld Arbeitsmarktintegration – u.a. aus Kommunen, Landkreisen, Arbeitsverwaltungen, Vereinen, Verbänden, Universitäten und Hochschulen (inklusive Studierende)
Kommunikation ist Teil jeden Austauschs. Was macht ein konstruktives Gespräch aus? Wann stoßen Sie auf Stolpersteine? Aufbauend auf den Basismodulen erkunden Sie Gesprächs-Situationen von allen Seiten. Was prägt Ihre Art zu kommunizieren? Sie erleben Ihre Beratung aus Sicht Ihrer Kundinnen und Kunden. Sie stärken Ihre Fähigkeiten, wertschätzend zu kommunizieren und mit zielführenden Fragen zufriedenstellende Ergebnisse für alle Beteiligten zu erreichen.
Anmeldung bitte bis 10.04.2019.

Donnerstag, April 18, 2019

Zeit:9:00 - 11:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Deutsch-Sprachkurs für Frauen

Ab 18.04.19 bietet das Zentrum für afghanische Kultur e.V. immer von 9.00 bis 11.00 Uhr einen Deutsch-Kurs für Frauen im Eine-Welt-Haus Magdeburg an.
Kursleiterin Banafsha Nawabi lädt alle interessierten Frauen herzlich ein und freut sich auf eine interessante Begegnung mit Ihnen. Der Eintritt ist kostenfrei.

sprachkurs persisch

 

 

Dienstag, April 23, 2019

Zeit:9:00 - 11:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Deutsch-Sprachkurs für Frauen

Ab 18.04.19 bietet das Zentrum für afghanische Kultur e.V. immer von 9.00 bis 11.00 Uhr einen Deutsch-Kurs für Frauen im Eine-Welt-Haus Magdeburg an.
Kursleiterin Banafsha Nawabi lädt alle interessierten Frauen herzlich ein und freut sich auf eine interessante Begegnung mit Ihnen. Der Eintritt ist kostenfrei.

sprachkurs persisch

 

 

Donnerstag, April 25, 2019

Zeit:18:00 - 20:00, Ort: einewelt haus Magdeburg

Tokyo - Ideen, Illusionen und Träume in einer Wahnsinns-Weltstadt

tokyoDie Deutsch-Japanische Gesellschaft lädt herzlich zu dem kostenfreien multimedialen Vortrag ein. Vereinsmitglied Marlen Modler hat ein Jahr lang das "Leben und Arbeiten in der 24-Stunden-Gesellschaft" erlebt und wird von ihren Erwartungen, Eindrücken und Erfahrungen während Ihres facettenreichen Aufenthaltes "inmitten der wuseligen Stadtmaschine" berichten. Das Publikum erwarten "fantastischen Fotos, wirbeligen Video-Beiträge, wundersamen Geschichten und ganz schön schrägen Stories", verspricht Marlen Modler. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referentin zu richten, und es ist ein geselliger Ausklang bei Wein und alkoholfreien Getränken (gegen einen kleinen Obulus) vorgesehen. 

Um rechtzeitige Anmeldung - spätestens bis zum 23. April - wird gebeten.

Powered by JCal Pro - the Joomla Calendar