Folge uns

button-facebook-fanpage button-folge-uns-bei-twitter

Integrationsperspektiven: Zusammenarbeit zwischen Haupt? und Ehrenamt im Burgenlandkreis

Kategorie: Veranstaltungen
Datum: Mo. 24 Sep, 2018 16:00 - 19:00
Dauer: 3 Stunden

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2018 „Vielfalt verbindet“ lädt das Projekt „IKOE - Interkulturelle Orientierung und Öffnung. Koordinierungsstelle Integrationsmanagement in Sachsen-Anhalt“ der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (AGSA) zur Podiumsdiskussion „Integrationsperspektiven: Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt im Burgenlandkreis“ ein. Die Veranstaltung findet in der Koordinierungs-und Begegnungsstätte für Migrantinnen und Migranten in Weißenfels statt und ist kostenfrei zugänglich.
Anliegen ist es, die unterschiedlichen Formen des Zusammenspiels zwischen haupt- und ehrenamtlichem Engagement im Integrationsbereich kennenzulernen und zu diskutieren. Was kann man in der Kommune, im Landkreis, in ländlichen und strukturschwachen Regionen besser machen, wo läuft es bereits beispielhaft gut? Mit Iwona Kischel, Mitarbeiterin für Integration in Weißenfels, Dr. Andreas Siegert, Migrationsforscher u.a. in Hettstedt und Mansfeld-Südharz und einem Vertreter der Migrationsagentur des Burgenlandkreises konnten Rednerinnen und Redner mit viel Expertise und Best-Practise-Beispielen im Gepäck für die Veranstaltung gewonnen werden. Geschäftsführer der AGSA Krzysztof Blau wird am Beispiel der EU-Zuwanderung demonstrieren, wie ein offeneres Miteinander zwischen Haupt- und Ehrenamt sowie Politik und Verwaltung neue Impulse für ein gelingendes Zusammenleben setzen kann.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Kontakt:
Dr. Katja Michalak
Projektleitung „IKOE - Interkulturelle Orientierung und Öffnung.
Koordinierungsstelle Integrationsmanagement in Sachsen-Anhalt“
Telefon: +49 391 5371-261 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Such Kalender