Warning: trim() expects parameter 1 to be string, array given in /www/htdocs/w0123222/agsa.de-v2/libraries/ical/iCalcreator.class.php on line 8391
BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//https://agsa.de//NONSGML kigkonsult.se iCalcreator 2.20// METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:JCal Pro Kalender X-WR-CALDESC:Ihr Online-Terminkalender X-WR-TIMEZONE:UTC BEGIN:VTIMEZONE TZID:UTC X-LIC-LOCATION:UTC BEGIN:STANDARD DTSTART:00001130T000000 TZOFFSETFROM:+0000 TZOFFSETTO:+0000 TZNAME:UTC END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:20180228T180000UTC-9aa3a2@http://www.agsa.de/ DTSTAMP:20180623T213829Z DESCRIPTION:

 \;

\n

Statistiken zeigen\, dass es in Japan nur we nige weibliche Vorstands- sowie Parlamentsmitglieder gibt und dass der soz iale Status japanischer Frauen damit relativ niedrig ist. Aber japanische Frauen spielen seit uralter Zeit eine unentbehrliche Rolle in der Gesellsc haft.
Warum? Weil die japanische Gesellschaft ursprünglich eine Gese llschaft mit „Mütterlinie“ ist. Die „Mütterlinie“ bezeichnet die Weitergab e und Vererbung von sozialen Eigenschaften und Besitz ausschließlich über die weibliche Linie von Müttern und Töchtern.
In der Folgezeit ging die Gesellschaft mit der „Mütterlinie“ zu einer Gesellschaft mit „Vätersch aft“ über\, in der „Ie“ (= Haus\, Familie) das wichtigste Fundament war. I n der „Väterschaft“-Gesellschaft kamen neue Aufgaben für Frauen beruhend a uf der Rollenverteilung zu.

\n

Nach der Restauration sowie Öffnung de s Landes im 19. Jahrhundert und auch nach dem II. Weltkrieg erlebte Japan westliche Einflüsse\, wodurch unvermeidliche Änderungen bezüglich des Stat us des weiblichen Geschlechts entstanden.
Dennoch ist das Wesen der „Mütterlinie“ \; sowie die Rollenverteilung in der heutigen Gesellsch aft noch vorhanden und im Wesentlichen akzeptiert. Dabei ist die entscheid ende Frage\, ob die Japanerinnen heute ein glückliches Leben führen oder n icht.

\n

 \;

DTSTART:20180228T180000Z DTEND:20180228T190000Z SUMMARY:Japanerinnen - missverstandene Geschöpfe URL:https://agsa.de/component/jcalpro/42-arbeitskalender/63-veranstaltungen /44327-japanerinnen-02-2018.html END:VEVENT END:VCALENDAR