Warning: trim() expects parameter 1 to be string, array given in /www/htdocs/w0123222/agsa.de-v2/libraries/ical/iCalcreator.class.php on line 8391
BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//https://agsa.de//NONSGML kigkonsult.se iCalcreator 2.20// METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:JCal Pro Kalender X-WR-CALDESC:Ihr Online-Terminkalender X-WR-TIMEZONE:UTC BEGIN:VTIMEZONE TZID:UTC X-LIC-LOCATION:UTC BEGIN:STANDARD DTSTART:00001130T000000 TZOFFSETFROM:+0000 TZOFFSETTO:+0000 TZNAME:UTC END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:20180123T190000UTC-eeec29@http://www.agsa.de/ DTSTAMP:20180820T071028Z DESCRIPTION:

Lesung mit der Deutsch-Isarelischen Gesellschaft
e.V. / Arbeitsgemeinschaft Magdeburg

\n

Die meisten Menschen im nationalsoz ialistischen
Deutschland reagierten gleichgültig auf die
Judenve rfolgung\, viele nahmen aktiv daran teil.
Nur 600 von ihnen wurden vo n Yad Vashem als
Judenretter geehrt und ein einziger war ein
Ara ber. Der Arzt Mod (Mohamed) Helmy wurde
von den Nationalsozialisten a ls »Nichtarier«
diskriminiert und als Ägypter inhaftiert. Trotzdem
half er jahrelang einer jüdischen Familie\, sich vor
der Gestapo z u verstecken. Mitten in Berlin
gelang es ihm sogar mithilfe von Hitle rs
Intimfreund\, dem Mufti von Jerusalem\, eine Jüdin
als Muslim a in Sicherheit zu bringen. Igal Avidan
fand Helmys ehemalige Patient en\, besuchte
seine Verstecke und zeichnet seine einzigartige
Ge schichte nach.

\n

Igal Avidan\, 1962 in Tel Aviv geboren\, hat in Isr ael
Englische Literatur und Informatik und in Berlin
Politikwiss enschaft studiert. Er lebt in Berlin und
arbeitet seit 1990 als freie r Journalist und
Deutschland Korrespondent.

DTSTART:20180123T190000Z DTEND:20180123T210000Z SUMMARY:Mod Helmy: “Wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete.“ URL:https://agsa.de/component/jcalpro/42-arbeitskalender/63-veranstaltungen /44323-mod-helmy-wie-ein-arabischer-arzt-in-berlin-juden-vor-der-gestapo-r ettete.html END:VEVENT END:VCALENDAR