Folge uns

button-facebook-fanpage button-folge-uns-bei-twitter

inCollage 20190704 095309113Am 2. Juli 2019 trafen 28 Mitgliedsorganisationen des AGSA-Dachverbandes zu Ihrer Jahresmitgliederversammlung im ewh zusammen.

Auf der Tagesordnung standen Beschlüsse zum Haushalt und der AGSA-Satzung sowie der Tätigkeitsbericht des Vorstandes, der durch den Vorsitzenden präsentiert wurde.

Darüber hinaus haben sich zwei neue AGSA-Mitgliedsorganisationen vorgestellt. Lothar Lichtenberg stellte den Verein Bienenweide e.V. vor, der mit seinen Mitgliedern in ländlichen und auch innerstädtischen Gebieten über Patenschaften alte Ackerflächen und Brachen in blühende Landschaften umgestaltet und über Workshops und Infoveranstaltungen einen Beitrag zur Sensibilisierung der Bevölkerung für eine nachhaltige ökologisch verträgliche Entwicklung leistet. Weiterhin begrüßten wir Elena Orsini und Ulrike Baum vom Centro Italiano di Cultura Sachsen-Anhalt e.V. (CIMA e.V.). Ziel ihres Vereins ist es, den deutsch-italienischen Austausch zu fördern bspw. über einen Stammtisch, Italienische Kulturtage sowie Konzerte, Kinoabende (CineCIMA), Ausstellungen u.v.m.

Wir sagen herzlich willkommen bei der AGSA und auf eine gute Zusammenarbeit unter dem Verbandsmotto "Vielfalt engagiert gestalten"!

imblick0708Am 5. Juli freuen wir uns auf eine schon längerfristig geplante Veranstaltung mit "Engagement Global" sowie unserem Mitglied EINE-WELT-Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.:
Shakila Ebrahimkhil, die erste afghanische Nachrichten-Journalistin und Nahid Shahalimi, Autorin vom „Wo Mut die Seele trägt“ und Mitglieds des UNICEFNationalkomitees in Deutschland sprechen im Rahmen der >> Thementour: Das andere Afghanistan über Lebenswege von selbstbestimmten sowie mutigen Frauen im heutigen Afghanistan. Kommen Sie gern vorbei!

Auch wenn es dann ferienbedingt veranstaltungstechnisch etwas ruhiger wird, ist das Infobüro im einewelt haus durchgängig für Ihre Fragen, Anregungen und Veranstaltungswünsche da.

IHK Titel "Wir haben noch einen erheblichen Nachholbedarf". Zur Standortattraktivität Sachsen-​Anhalts und der Mittlerrolle zwischen Behörden und Unternehmen (AGSA-​Geschäftsführer K. Blau im Interview mit der IHK)

Der Geschäftsführer der Auslandsgesellschaft Sachsen-​Anhalt e.V. (AGSA), Krzysztof Blau, hat sich im IHK-​Journal „Der Markt“ (Ausgabe 06/2019) zu den Themen EU, Integration und Wirtschaft sowie die Rolle der AGSA geäußert. Seine Vorstellungen zur Perspektive der AGSA als ein Dachverband von 43 Migrantenorganisationen seien, „dass wir eine Brückenfunktion zwischen den öffentlichen Institutionen, den Unternehmen und den Menschen, die hier leben, einnehmen“, sagte Krzysztof Blau in dem Interview. Unternehmen könnten von einer Zusammenarbeit mit der AGSA profitieren. Die AGSA sei Mittler, berate und coache Behörden und Unternehmen rund um das Thema Vielfalt, biete maßgeschneiderte Workshops für ihre Mitarbeiter und organisiere Fachvorträge.

bfd ausschreibungDie Auslandsgesellschaft Sachsen‐Anhalt e.V. (AGSA) sucht zum 01. Mai 2019 für eine*n

Bundesfreiwillige*n zur Unterstützung der Haustechnik

Ein Bundesfreiwilligendienst bietet generell die Möglichkeit sich sozial zu engagieren. Bei der AGSA suchen wir Verstärkung für unser Team in der Haustechnik. Die Haustechnik der AGSA unterstützt den Tagesablauf im einewelt haus und kümmert sich um die Instandhaltung des Hauses und des Grundstücks.

bfd ausschreibungDie Auslandsgesellschaft Sachsen‐Anhalt e.V. (AGSA) sucht ab sofort und zum 01. Juli 2019 eine*n

Bundesfreiwillige*n für die Beratung und Begleitung von Menschen mit Migrationsgeschichte

Ein Bundesfreiwilligendienst bietet generell die Möglichkeit sich sozial zu engagieren. Bei der AGSA suchen wir nach Verstärkung unseres Teams in der Orientierungsberatung. Die
Orientierungsberatung der AGSA unterstützt Menschen mit Migrationsgeschichte, insbesondere Neuzuwander*innen dabei, für die unterschiedlichen Anliegen die richtigen
Ansprechpersonen zu finden.
Die Orientierungsberatung verweist beispielsweise auf Sprachlernangebote, Sozialberatungsstellen und Fachstellen für die Arbeitsmarktintegration. Sie hilft aber auch beim Verstehen von amtlichen Briefen, Ausfüllen von Formularen und sonstiger Korrespondenz mit Ämtern und Behörden.