Tag des Lehrers

 Am 20. November wird in Vietnam Lehrertag gefeiert. Blumen wurden dann zum regulären Unterricht einen Tag später auch an die Lehreinnen der Vietnamesisch-Schule des Deutsch-Vietnamesischen Freudnschaftsvereins e.V. überreicht. 

Da Bildung in Vietnam eine sehr hohe Priorität hat, ist der Tag ein Höhepunkt. Die Schülerinnen und Schüler besuchen ihre Lehrkräfte und beschenken sie mit selbstgemalten Grußkarten, Gutscheinen, Blumen...alles ist möglich. Die Eltern investieren  alles in die Bildung ihrer Kinder und zeigen so ihre Dankbarkeit und Wertschätzung für die Lehrkräfte. Es gibt auch eine Menge traditioneller Sprüche für den Tag der Lehrer, die das zum Ausdruck bringen, z.B. „Möge das Kind gut lernen, mögen die Eltern Lehrer lieben“, „Ohne Lehrer ohne Erfolg“ uvm.

"Vor Corona haben wir jedes Jahr den Tag groß gefeiert", berichtet Sprachkurs-Koordinatorin Minh Nguyet Nguyen. "Die Kinder singen Lieder und tanzen für die Lehrer*innen, die Eltern kochen und bringen viel Essen mit, es werden Gedichte vorgetragen, jede Menge Blumen und Geschenke an die Lehrer*innen gereicht. Letztes Jahr hatten wir Lockdown, es ging ganz und gar nicht. Dieses Jahr hatten wir eigentlich vor, den Tag zusammen mit Weihnachten zu feiern. Also eine Mischung von Tradition aus Vietnam und Deutschland. Dennoch hat sich die Coronalage zugespitzt und wir sehen unsere Verantwortung in der Situation, daher haben wir uns leider entscheiden müssen, die Feier abzusagen. Aber solange die Kinder lernen gehen, gibt es zu diesem Tag 20.11 immer Blumen und Geschenk für die Lehrer*innen. Ich habe mich sehr gefreut, nicht nur wegen Blumen und Geschenk (natürlich ja auch), sondern dass wir somit auch ein wenig vietnamesische Tradition den weiteren Generationen mitgegeben haben."

Hintergrund

Der Deutsch-Vietnamesischen Freundschaftsverein e.V. (DVF) wurde als erste Migrantenorganisation in Sachsen-Anhalt 1992 gegründet. Seit 25 Jahren hat der Verein seinen Sitz und sein „Aktionszentrum“ im einewelt haus Magdeburg.
"Immer wieder sonntags..."  ist für den Verein „Schulzeit“ – Kinder und Jugendliche lernen wöchentlich in drei Gruppen Vietnamesisch, die Muttersprache ihrer Eltern oder Großeltern.

Weitere Artikel:

3-in-1: Viel nachzuholen beim Deutsch-Vietnamesischen Freundschaftsverein

Ein Stück Geschichte deutsch-vietnamesischer Freundschaft