Anstehende Veranstaltungen

Folge uns

button-facebook-fanpage button-folge-uns-bei-twitter
Wochenansicht
Mo. 9 Apr, 2018 - So. 15 Apr, 2018

Mo. 9 Apr, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Di. 10 Apr, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Mi. 11 Apr, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Do. 12 Apr, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Fr. 13 Apr, 2018

Ravenna – San Vitale und die Mosaike (Fr. 13 Apr, 2018 18:30 - 22:00)

Nach der Zeit als römische Kolonie und zweitgrößtem Flottenstützpunkt sowie der Gründung eines Bischofssitzes am Ende des 2 Jahrhunderts kamen auf Ravenna neue Aufgaben zu: Theodosius I. hatte 380 das Christentum zur römischen Staatsreligion erhoben, sein Reich wurde nach seinem Tod 395 zwischen seinen Söhnen Honorius und Arkadius geteilt. Honorius verlegte 402 die Hauptstadt des weströmischen Reiches von Mailand nach Ravenna (bis 476). Dann eroberte der Ostgote Theoderich die Stadt, führte den arianischen Glauben ein und lenkte sie durch eine friedliche Periode. Diese endete 535 mit der Eroberung durch die Byzantiner unter Justinian I.

Ravenna wurde so zum Bindeglied des Orients mit dem Abendland in der Epoche des Übergangs von der Spätantike zum Mittelalter. Am nachhaltigsten wirken bis heute die Mosaiken aus dem 5. bis 6. Jh., die im oströmischen Reiches fast alle dem Bilderstreit zum Opfer fielen.

Der alte Dom der Orthodoxen ist nicht erhalten, aber ihr Baptisterium sowie das Mausoleum der Galla Placidia (Schwester des Honorius), beide von ca. 450. Aus ostgotischer Zeit vom Ende des 5. Jhs. stammen das Baptisterium der Arianer und Sant‘Apollinare Nuovo. Unter Justinian wurden San Vitale (548) und Sant‘Apollinare in Classe (549) geweiht.

Sa. 14 Apr, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

So. 15 Apr, 2018

Es gibt an diesem Tag keine Termine.

Such Kalender

Powered by JCal Pro - the Joomla Calendar