Termine unter 'Kunstveranstaltung'
Dienstag, Januar 23, 2018

Termin Name

Datum

Theatralisches Chanukka-Spiel

Gespielt von Kindern für Kinder im Rahmen der jüdischen Kulturtage in Magdeburg

20 Okt 2014 17:00 - 20:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

„Melodien des Jüdischen Viertels“

Liveprogramm mit Musik, Gedichten u.a.

03 Nov 2014 16:00 - 19:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Der erste Riss im Eisernen Vorhang - Das Paneuropäische Picknick am 19.8.1989 in Sopron (Ungarn)

Zeithistorisches Forum und Vernissage


12.00 Uhr – 16.30 Uhr: Zeithistorisches Forum, in dem Akteure und Zeitzeugen über ihre Erfahrungen und Erlebnisse an der ungarisch-österreichischen Grenze im Sommer 89 berichten.


17.00 Uhr: Vernissage


Die Ausstellung ist bis 11. Januar 2015, Dienstag bis Sonntag 10.00 Uhr – 17.00 Uhr geöffnet.


Dank an Janos Raduly vom Verein ungarn mitten in Sachsen-Anhalt für die Initiative zur Organisation der Ausstellung in der Gedenkstätte.

10 Nov 2014
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Entfällt!!! Salsa-Party mit DJ Sergio

Für den 15. November sind Workshop und Salsa-Party vom Veranstalter kurzfristig abgesagt worden! Die nächste Veranstaltung wird am 20. Dezember stattfinden.

15 Nov 2014 20:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Music for X-Mas

AGSA e.V. & Sirko Märtens & Amidou Traore


Reggae, Worldmusik, Hiphop, Cover-Songs, Salsa – ein bunter musikalischer Mix mit Live-Musik und DJ für alle interkulturellen Magdeburger_innen

Im Rahmen des Projekts „Interkultur vor Ort 2014“ mit freundlicher Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt und des Sozial- und Wohnungsamts Magdeburg.

06 Dez 2014 20:00 - 07 Dez 2014 2:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

THE PAST IS PRESENT - Fotografien aus Sarajevo von Linda Sloane

Vernissage der Fotoausstellung


Die Anthropologin Linda Sloane präsentiert eine Sammlung von Polaroid- und Analogbildern aus dem Sommer 2014. Sie halten die Stadtatmosphäre Sarajevos und deren einzigartige Umgebung fest, um den Magdeburgern ihre Partnerstadt näherzubringen.


„Bosniens Hauptstadt ist ein durch den Balkankonflikt geprägter Ort“, findet Linda Sloane, „dort stehen moderne Gebäude neben sozialistischer Bauarchitektur – und überall sieht man noch immer zerschossene Häuser. Diese tägliche Konfrontation mit der Vergangenheit ist charakteristisch für Sarajevo: hier treffen verschiedenste Kulturen und Religionen auf einander und leben – wieder – friedlich zusammen.“


Die Ausstellung ist bis zum 7. Januar 2015 im Saal zu sehen.


Das Fotoprojekt wurde unterstützt von der Stiftung Kunst und Kultur der Stadtsparkasse Magdeburg.


Veranstalter: AGSA e.V. in Koop. mit Kante e.V.

10 Dez 2014 19:00 - 21:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Vernissage zur Ausstelllung "Hiroshima-Nagasaki"

Vortrag von Dr. Kamino mit anschließender Vernissage

 

Der Vortrag ist kostenfrei. Um eine Spende für ein innovatives Projekt in der Wiederaufbauregion der Erdbebenkatastrophe von 2011 in Japan wird gebeten.

Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht (unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Veranstalter: Deutsch-Japanische Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

05 Feb 2015 18:30
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Ernesto Cardenal "Ein Leben für Nicaragua!" - Solentiname soll leben

Ernesto Cardenal, Dichter, Priester und Revolutionär aus Nicaragua, kämpft seit mehr als einem halben Jahrhundert für eine gerechtere Welt. Als Priester, der das Paradies nicht im Jenseits sucht. Als Dichter, dessen Verse politisch sind. Und als politischer Mensch, der die Welt als Ganzes in den Blick nimmt.

Während seiner überaus erfolgreichen Tournee im November 2014, sprach Ernesto Cardenal immer wieder eine akute Problematik an: der Kampf gegen das umstrittene Mega-Projekt - Bau eines interozeanischen Kanals in Nicaragua durch ein chinesisches Unternehmen.
Auf Grund der aktuellen Brisanz, hat sich der bereits 90-jährige Ernesto Cardenal entschlossen, anlässlich einer weiteren Preisverleihung, im Rahmen einer besonderen Lesereise in Deutschland und Österreich das Publikum über die drohenden sozialen und ökologischen Gefahren für ein Land wie Nicaragua zu sensibilisieren.
Seine Texte werden sich vor allem mit der tropischen Landschaft des Großen Sees von Nicaragua und seiner Inselwelt befassen.
Mit Ernesto Cardenal verbindet Grupo Sal eine jahrzehntelange Freundschaft und eine fruchtbare Zusammenarbeit.
Einfühlsam, atmosphärisch passend glänzt das Grupo Sal DUO im Wechselspiel zu dem literarischen Vortrag mit zeitgenössischen, lateinamerikanischen Liedern.
Lutz Kliche, Übersetzer und langjähriger Freund Ernesto Cardenals, wird die deutsche Übersetzung lesen.


Beginn 19:30 Uhr, Einlass 19 Uhr
Ticket im Vorverkauf: 12 € / An der Abendkasse: 15 €
VVK-Stellen: - an allen bekannten Stellen
- Moritzhof, Tel: 0391 - 2578932 / www.moritzhof-magdeburg.de

 

 

 

05 Mär 2015 19:30 - 20:30
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Eröffnung der Polnischen Tage in Sachsen-Anhalt

Vernissage "Kunst aus Polen"

Ausstellung des Künstlers Stanislaw Apriasz aus Grybow  

Veranstalter: Domgemeinde

12 Apr 2015 11:30
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Polnische Naive Kunst – Entwicklung und Charakteristik in Masowien

Präsentation des Museums der volkstümlichen Kunst in Otrebusy in Masowien 

Prof. Marian Pokropek

Musikalische Umrahmung, Jerzy Bojanowski, Klavier

Veranstalter:  Dom Gemeinde, Große Sakristei

 

 

 

13 Apr 2015 18:00 - 19:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Finissage der Ausstellung "Der Kalte Krieg. Kurze Geschichte einer geteilten Welt"

Am letzten Präsentationstag der Ausstellung haben Sie die Möglichkeit von deren Kuratoren, Dr. Pawe? Sasanka und S?awomir St?pie? (beide IPN Warschau) ausführlich durch die Ausstellung geführt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die englischsprachige Ausgabe der Ausstellungskataloge zu erwerben. Wir laden Sie herzlich ein!

Veranstalter: Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien

Ort: Juridicum/Foyer

23 Apr 2015 18:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Margarita Tsoukarelas

Wohnzimmerkonzert

Geboren 1986 in Wroc?aw (Polen) und griechisch-polnischer Abstammung. Tsoukarelas spielte in diversen Theater- und Musiktheaterproduktionen in Polen, Griechenland und Deutschland. Extra für die 4. Polnischen Tage 2015 hat sie einen Liederabend mit weltmusikalischen Chansons sowie jüdischen und natürlich griechischen Einsprengseln zusammengestellt – also ein internationales Repertoire mit polnischem Schwerpunkt. 

Weitere Informationen: www.facebook.com/Margarita-Tsoukarelas 

Eine Veranstaltung der Filiale Leipzig des Polnischen Instituts Berlin In Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e. V. und dem ARTist! e. V. 

 

07 Mai 2015 20:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Finnisage der Ausstellung „Kunst aus Polen“

Ausstellung des Künstlers Stanis?aw Apriasz aus Grybów 

Veranstalter: Evangelische Domgemeinde Magdeburg

Ort: Magdeburger Dom, große Sacristei

 

15 Mai 2015 18:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

„Musik für eine neue Synagoge in Magdeburg“

Frühlingskonzert mit der Kammerakademie Halle

 

Die Musiker der Kammerakademie Halle spielen am 17 Mai um 16 Uhr ein Benefizkonzert in der Pauluskirche Magdeburg. Die Erträge gehen an die geplante neue Synagoge in Magdeburg.

Plakat

Programm

17 Mai 2015 16:00 - 17:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Meine Welt ist bunt. Malereien von Kindern aus der Ostukraine.

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG im City-Carré Magdeburg

Malereien von Kindern aus der Ostukraine, die aufgrund des Krieges in Magdeburgs Partnerstadt Saporoshje flüchten mussten / Grußworte: MdL Sören Herbst (Initiator) sowie Staatsminister Rainer Robra / Ausstellung bis 31. Juli 2015 in Kooperation mit dem City-Carré Magdeburg, der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. und mit freundlicher Unterstützung durch die Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt, die Stadt Magdeburg sowie die Stadtsparkasse Magdeburg

13 Jul 2015 16:00 - 17:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

DIALOG mit Lesung von Ludwig Schumann und Künstlergespräch mit Fotograf Hans-Wulf Kunze

Das Dorf Vockerode hat in seiner Geschichte schon einige Umbrüche erlebt. Lange Zeit ein Ort der Fischer, wurde es im 20. Jahrhundert zu einem Industriedorf, durch den Bau eines Kraftwerkes und eine riesige Gewächshausanlage. Inzwischen sind auch sie Teil der Geschichte. Das jüngste Kapitel begann vor zwei Jahren, als zu den 1700 Einwohnern 750 Asylbewerber hinzukamen. Was von außen betrachtet nur riskant sein konnte, hat sich inzwischen zu einem positiven Beispiel entwickelt. Im Buch „Wanderungen – Vockerode und die Fremde(n)“ kommen 10 von Ludwig Schumann ausgewählte Gesprächspartner zu Wort. Die Texte reflektieren jedoch nicht nur die unmittelbare Gegenwart, sondern lenken den Blick auch auf die weit zurückreichenden geschichtlichen Dimensionen des Fremdseins und der Veränderungen, die aus der Begegnung unterschiedlicher Kulturen in dieser Region entstanden sind. Begleitend zur Lesung zeigt der Fotograf Hans-Wulf Kunze Fotografien der Serie „Gebiet“. Sie dokumentieren den Wandel des Areals der einst größten Gewächshausanlage der DDR nach deren Ende.

Musik: Juliane Gombe

Die Veranstaltung der Reihe DIALOG findet in Kooperation mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. statt. 

01 Mär 2017 19:00 - 21:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Such Kalender

Powered by JCal Pro - the Joomla Calendar