Aktive Städtepartnerschaft hat viele Facetten. Die AGSA e.V. hat einen Schwerpunkt auf diesem Gebiet in den Austausch europäischer Freiwilliger gesetzt und legt großen Wert auf den persönlichen Bezug zu Kooperationspartnern (hierzu weiterlesen). Doch auch in der Otto-von-Guericke-Universität wird aus den Reihen der Studenten großes Engagement in den aktiven Austausch gelegt:

Seit nunmehr zehn Jahren bringt der Verein KanTe e.V. Jugendliche aus den Partnerstädten zum kulturellen Austausch in Magdeburg zusammen. In der Woche ab dem 01.07.2013 sind auch dieses Jahr wieder Engagierte, diesmal vorwiegend aus aus Saporoshje und Le Havre eingeladen um sich gegenseitig kennenzulernen, in gemeinsamen Workshops mit Magdeburger Jugendlichen ein Theaterstück sowie eine Fotoausstellung zu erarbeiten. Den Höhepunkt des Austausches bildet traditionell das Upgrade-Festival – ein internationales Musikveranstaltung als Plattform, um die bestehenden Städtepartnerschaften zum Leben zu erwecken und gebührend zu feiern.

säuleAGSA-Gemeinschaftsstand auf der Themenstraße "Weltoffenes Sachsen-Anhalt" in Gommern: Unsere Jugendlichen, die derzeit ein Europäisches Freiwilligenjahr und ein FSJ-Politik absolvieren, luden die Besucher ins Fotozelt ein, um sich angesichts der bevorstehenden Bundestagswahl mit einem eigenen Slogan oder Wunsch auf einem Wahlplakat im handlichen Postkartenformat an der AGSA-Litfaßsäule zu verewigen. 70 Gäste haben sich fotografieren lassen und ihren persönlichen Slogan für Sachsen-Anhalt und Weltoffenheit in unserem Bundesland formuliert. 
Vielen Dank an Michael, Ola, Silvia, Marta und Robert für Euren Einsatz! Ebenfalls ein Dankeschön an Hendrik von der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands (EKM) für die Unterstützung via Material und Logistik.

 
Kultureller FußabdruckWas bedeutet Kultur für die Einwohner von Magdeburg? Sind sie sich ihres kulturellen Hintergrunds bewusst und wie fühlen sie das im Alltag? Welche Unterschiede lassen sich zu anderen Kulturen ausfindig machen? Mit diesen und vielen anderen Fragen fühlen sich die europäischen Freiwilligen der AGSA in Ihrer Übergangsheimat konfrontiert. Die meisten Erkenntnisse auf diesem Gebiet werden zwar im persönlichen Alltag gemacht, jedoch lassen die Jugendlichen diese Fragestellungen auch immer wieder in die Auseinandersetzung mit dem Eigenprojekt einfließen, welches sie innerhalb ihres Freiwilligendienstes planen und durchführen können.

silviaVom 28. Juli bis 18. August 2013 findet zum 22. Mal das Eurocamp des Landes Sachsen-Anhalt statt. Das Eurocamp bringt seit 1992 jährlich bis zu 80 Jugendliche aus ganz Europa für drei Wochen an den unterschiedlichsten Orten Sachsen-Anhalts zusammen – in diesem Jahr erstmalig in Magdeburg im Mehrgenerationenhaus Ottersleben. Bereits 60 Anmeldungen aus 29 Ländern liegen vor. Auch Magdeburgs Partnerstädten Le Havre, Radom und Saporoshje haben ihre Teilnahme angekündigt. Interessierte Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren können sich noch bewerben und damit Europa hautnah in der Landeshauptstadt erleben.

WebDie Städtepartnerschaft zwischen Magdeburg und Radom feierte ihren 5. Geburtstag.
Im Rahmen der  der zweiten  Deutsch-Polnischen Kulturtage „Kultura Polska“ empfing die AGSA am 07.05.2013 eine Delegation der Magdeburger Partnerstadt Radom im einewelt haus. Der Austausch von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur galt dem gegenseitigen Kennenlernen der Partner und der Konkretisierung von Vernetzungsmöglichkeiten. So wurden, nach einer kurzen Vorstellung der AGSA und ihrer Aktivitäten, die Gespräche auf die Anbahnung gemeinsamer Projekte gelenkt. 

5631 10151360247814340 1370613635 nDas Sprachcafé Magdeburg verabschiedete am 21. Februar 2013 die Europäischen Freiwilligen Claire Babin und Ieva Miltina.

Der Abend stand nicht nur im Zeichen des Abschieds, denn die Freiwilligen hatten sich etwas ganz besonderes ausgedacht.

Das Sprachcafé bot ein Internationales Buffet, mit Speisen und Getränken aus aller Welt.

Das Sprachcafé ist ein Fremdsprachentreff organisiert von Freiwilligen der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V, die einen Europäischen Freiwilligendienst und ein FSJ Politik absolvieren. Jeder ist Willkommen, ob Muttersprachler oder Fremsprachenlernende, denn im Sprachcafé Magdeburg hat jeder die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen und in einer beliebigen Sprache zu sprechen.

IMG 8978Du hast bereits Erfahrungen in der Internationalen Jugendarbeit gesammelt? Du kennst internationale Jugendbegegnungen nicht nur von bunten Flyern sondern warst selbst schon einmal aktiver Teil eines solchen Projekts? Du hast Organisationstalent, bist kreativ, bewahrst auch die Ruhe, wenn es mal stressiger wird, siehst, wo Anleitung, Moderation oder auch die eigene helfende Hand gebraucht wird?

Dann ist das 22. Eurocamp des Landes Sachsen-Anhalt vom 22. Juli bis 20. August im Bildungshaus Ottersleben / Magdeburg vielleicht genau das Richtige für Dich!

IMG_139310. November: Das Vernetzungstreffen "EVS town (t)winning" mit Akteuren der internationalen Jugendarbeit aus Magdeburgs und Halles Partnerstädten geht nach 6 Tagen intensiven Austauschs erfolgreich zu Ende.
Wolfgang Meyer, Vertreter der Auslandsgesellschaft und des gemeinsam mit dem Friedenskreis Halle organisierten Vernetzungstreffens, berichtet von einer äußerst intensiven wie auch kreativen Arbeitsatmosphäre im Jugendbildungshaus Ottersleben.

20210 172345086245269 863807019 nIm Rahmen der Magdeburger Städtepartnerschaften empfing die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., Anfang Oktober wieder vier neue Jugendliche, die sich über den Europäischen Freiwilligendienst in verschiedenen sozialen Projekten engagieren möchten. Ein Jahr lang werden sie nun in Magdeburg leben, und beispielsweise im einewelt haus arbeiten. Hier freuen wir uns ganz besonders, Alexandra aus Polen, die über die langjährige Partnerschaft mit der Stadt Radom entsendet wurde, begrüßen zu dürfen.

Mit ihr starteten Marta, ebenfalls aus Polen, Alexander aus der Ukraine (Partnerstadt Saporoshje) und Phillippe aus Frankreich (Le Havre) in ein aufregendes freiwilliges Jahr. Nachdem die vier Zeit hatten, sich eine Weile in ihrer neuen Umgebung einzuleben, haben wir Sie nun gebeten, sich kurz für unsere Webseite vorzustellen - Auf Englisch vorerst, da ihr Intensivsprachkurs gerade erst begonnen hat. Wir wünschen den Vieren eine gute Zeit in Magdeburg, viele interessante Erfahrungen und erfüllende, inspirierende Arbeitsaufgaben.

 

In regelmäßigen Abständen tagt im Rathaus der Beirat für Städtepartnerschaften, zu dem auch die Auslandsgesellschaft durch Herrn Blau, Herrn Marquardt und Frau Kreye kontinuierlich vertreten ist. Hier werden Neuigkeiten, Aufgaben und Veranstaltungen im Rahmen der Städtepartnerschaften der Stadt Magdeburg besprochen und entwickelt.

So auch wieder am 21.09.2012, als man sich hauptsächlich den Partnerschaftsjubiläen mit Sarajevo und Braunschweig widmete. Diese sollen einen Schwerpunkt auf dem diesjährigen Rathausfest darstellen, zu dem am 3. Oktober jeder herzlich eingeladen ist. Außerdem war der Magdeburger Weihnachtsmarkt ein zentrales Thema, auf welchem dieses Jahr aus verschiedenen Partnerstädten Händler vertreten sein sollen, die regionale Speisen und Geschenkartikel anbieten.