Modulare Weiterbildung „Diversity-Beraterinnen und Berater“

Datum: Mo. 25 Sep, 2017 9:00

Komplette Einladung zur Weiterbildung im Pdf-Format

Interkulturelle Öffnung ist die strategische Entscheidung einer Institution, einer Organisation
oder eines Unternehmens, Handlungsansätze zu entwickeln und umzusetzen, die den
Anforderungen unserer globalisierten und durch Einwanderung geprägten Gesellschaft
entsprechen. Alle Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte sollen Zugang zu den
Dienstleistungen, Produkten und Ressourcen der jeweiligen Institution erhalten.
Wie initiiert und steuert eine Organisation oder eine Organisationseinheit auf Führungsebene
einen so grundlegenden Organisationsentwicklungsprozess? Auf welchen Ebenen setzt man
mit welchen Maßnahmen an?

In der angebotenen Weiterbildung werden Ansätze diskriminierungskritisches Diversity und
Interkulturelle Öffnung systematisch zusammengeführt und Gemeinsamkeiten für die
Organisationsentwicklung werden herausgearbeitet.

Sie lernen
Als „Diversity-Beraterinnen und Berater“ verfügen Sie am Ende der Weiterbildung über einen
professionellen Rahmen, der es Ihnen ermöglicht, Prozesse der interkulturellen Öffnung und
Implementierung von einem Prozess eigenständig zu initiieren und zu koordinieren. Sie haben
einen Überblick über die notwendigen Schritte im Prozess – auch im Hinblick auf ihre zeitliche
Abfolge – und einen Blick „auf das große Ganze“. Wie der Prozess Interkultureller Öffnung
gemanagt und welche Maßnahmen auf welcher Ebene erfolgen müssen, ist Ihnen ebenso klar
wie der Umgang mit eventuell auftretenden Konflikten und Hemmnissen. Sie sind souverän(er)
im Umgang mit Transkulturalität und organisationaler Verantwortung. In Verknüpfung mit der
strukturellen Organisation und Umsetzung von Veränderungsprozessen erweitern Sie zudem Ihre
Kompetenzen im Hinblick auf diskriminierungskritisches Diversity, im Umgang in Konfliktsituationen sowie in der Analyse und dem Abbau von Barrieren innerhalb der eigenen Organisation. Sie erhalten Einblick in die Kommunikationsmethode der Mahloquet und kollegiale Fallberatung die es Ihnen in Ihrer Organisation ermöglichen aktiven Perspektivwechsel anzuregen und Differenzsensibilität bei Mitarbeitenden zu befördern.

Mit diesem Methodenspektrum können Sie Ihre Organisation aktiv bei Entwicklung und Umsetzung der interkulturellen Öffnung begleiten.

Dauer der Weiterbildung: fünf Tage
Anzahl der Teilnehmenden: 12

Termine der Module:

Modul I
25.-26.09.2017
09:00-16:00 Uhr
Roncalli-Haus Magdeburg,
Max-Josef-Metzger-Str. 12/13
39104 Magdeburg

Modul II
05. -06.10.2017 06.10.2017 06.10.2017 06.10.2017
09:00 09:00 -16:00 16:00 16:00 UhrUhrUhr
eineeine weltweltwelt haushaus haus Magdeburg, Magdeburg,Magdeburg,Magdeburg,Magdeburg,Magdeburg,Magdeburg,Magdeburg,Magdeburg, Saal Saal
Schellingstraße Schellingstraße SchellingstraßeSchellingstraßeSchellingstraße Schellingstraße Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg

Modul III
08 .1 1.2017 .2017
09:00 09:00 -16:00 16:00 16:00 UhrUhrUhr
Ministerium Ministerium MinisteriumMinisteriumMinisteriumMinisterium fürfürfür Arbeit, Arbeit,Arbeit,Arbeit, SozialesSozialesSoziales SozialesSozialesSoziales und Integration IntegrationIntegrationIntegrationIntegrationIntegrationIntegration Integration SachsenSachsenSachsenSachsenSachsenSachsenSachsen-AnhaltAnhaltAnhaltAnhaltAnhalt
Turmschanzenstr. 25
39114 Magdeburg

-> Ansprechpartner/-in: Brigitte Lawson, Tel.: +49 (0)391 5371-201, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Such Kalender